Ich lade sie herzlich zur Wiederentdeckung eines alten textilen Handwerks ein. Verarbeiten sie selbst, durch eigener Hände Arbeit, die Rohwolle heimischer Schafe. Von der Schur bis zum strickfertigen Garn für den eigenen Gebrauch.

In 5 Workshop-Einheiten von je 4 Stunden werden Sie alle nötigen Verarbeitungsschritte von der geschorenen Rohwolle bis zum fertigen Schal erlernen.

Dabei verarbeiten wir die Wolle der Schafe vom Naturschutzzentrum Bruchhausen. 

Auf vielfachem Wunsch gibt es diesen Kurs auch in einer kürzeren Version. klicken >>>

1. Workshoptag, 4 Stunden: Vorbereiten der Rohwolle

  • erste Reinigung der Rohwolle von Hand,
  • verlesen und sortieren
  • die Wolle und mit pflanzlichen Waschzusätzen gewaschen,
  • spülen und trocknen

Die gewaschene Wolle nehmen sie zum Trocknen mit zu sich nach Hause.

Damit sie im 2. Workshop gut getrocknet weiter verarbeitet werden kann.

 

  1. Workshoptag: 4 Stunden: Wolle kämmen und spinnen
  • die gereinigte Wolle kardieren und kämmen
  • verspinnen und verzwirnen mit der Handspindel

Handspindeln stehen dafür zur Verfügung.

Eigene dürfen gern mitgebracht werden.

Spinnfasern und Handspindeln können auch käuflich erworben werden.

 

  1. Workshoptag, 4 Stunden: Spinnen mit dem Spinnrad

Die mit der Handspindel erlernte Technik wird in diesem Kurs mit dem Spinnrad umgesetzt.

Das gesponnene Garn wird dann auch verzwirnt und zum Strang gewickelt.

Die dafür nötigen Spinnräder stehen ihnen dafür zur Verfügung.

Eigene Spinnräder dürfen gerne mitgebracht werden. 

 

  1. Workshoptag, 4 Stunden: Garne färben mit heimischen Pflanzen

Das zuvor gesponnene Garn soll nun gefärbt werden. Dabei verwenden wir ausschließlich heimische Pflanzen.

Das noch nasse Garn wird zum Trocknen mit nach Hause genommen, damit es beim nächsten Termin gut durchgetrocknet verstickt werden kann.

 

  1. Workshoptag, 4 Stunden: stricken

Das von ihnen handgesponnene und gefärbte Garn soll nun in Form gebracht werden.

Wir werden daraus einen Schal stricken.

Stricknadeln stehen dafür zur Verfügung

Dieser Schal gehört nun Ihnen und wird Ihnen im Winter gute Dienste leisten.

 

Die Kursgebühr beträgt komplett für 5 Einheiten inklusive Gerätenutzung und Schurwolle

250 EURO pro Person und ist bei der Anmeldung zu entrichten.

Dadurch bestätigen sie die verbindliche Teilnahme an den Workshops. (Bei Nichtteilnahme wird die Kursgebühr nicht erstattet)

Darüber erhalten sie selbstverständlich eine schriftliche Teilnahmebestätigung.

Es können maximal 5 TeilnehmerInnen im Alter von 10 - 99 Jahren teilnehmen.

 

Zur Terminvereinbarung stehen zur Verfügung:

Sowohl an den Werktagen, als auch an Wochenenden.

Woche 23 (Pfingsten)

Woche 24, 25, 26

Woche 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35 (Sommerferien)

 

Bitte sprechen sie uns an.

Bitte denken sie an robuste Kleidung, eine feuchtigskeitsfeste Schürze und festes Schuhwerk.

Für Getränke ist gesorgt. Bitte bringen sie sich ihren Pausensnack selber mit.

  

Die Abwicklung erfolgt über den

Wikingerhort Oberhausen

Peter Schnell

Matzenbergstr. 134

46145 Oberhausen

Telefon: 01573 423 7506

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Kursort ist Oberhausen. In Planung sind weitere Kursorte:

Freilichtmuseum Grefrath, Naturschutzzentrum Bruchhausen/Erkrath, Häxehüsli Hünxe, Oberhausen-Schmachtendorf (Friedas Laden). Für die Terminabsprache nehmen sie bitte Kontakt auf.

Oder nach Absprache bei ihnen.


Hier nun die Kurzversion.

Vom Wollschaf zum Strickschal.

  1. Termin: Gewaschene Wolle kämmen und erstes Spinnen mit der Handspindel.
  2. Termin: Weitere Übungen mit der Handspindel und erste Versuche an einem Spinnrad.
  3. Termin: Weitere Übungen am Spinnrad.
  4. Termin: Wir spinnen mit dem Spinnrad das Garn für den Schal.
  5. Termin: Wir verstricken unser erstes Garn . Der Schal beginnt.
  6. Termin: Wir spinnen weiteres Garn, das zum Weiterstricken mit nach Hause genommen wird.

Jeder Termin geht über 2 Stunden.

Das Material ( ca. 200g Schafschurwolle) und die Benutzung der Geräte ( Kardierbürsten, Kardiertromme, Handspindel, Spinnrad, Wollwickler, Stricknadeln) sind im Preis inbegriffen. Und werden von mir gestellt.

Es kann weitere Wolle , auch pflanzlich gefärbte, dazu gekauft werden. ( je 100g 5,00 EUR). Stricknadeln zum mitnehmen kosten 5,00 EUR.

Die Kursgebühr beträgt komplett für 6 Einheiten inklusive Gerätenutzung und Schurwolle

150 EURO pro Person und ist bei der Anmeldung zu entrichten.

Dadurch bestätigen sie die verbindliche Teilnahme an den Workshops. (Bei Nichtteilnahme wird die Kursgebühr nicht erstattet)

Darüber erhalten sie selbstverständlich eine schriftliche Teilnahmebestätigung.

Es können maximal 5 TeilnehmerInnen im Alter von 10 - 99 Jahren teilnehmen.

 

Die Abwicklung erfolgt über den

Wikingerhort Oberhausen

Peter Schnell

Matzenbergstr. 134

46145 Oberhausen

Telefon: 01573 423 7506

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Kursort ist Oberhausen. In Planung sind weitere Kursorte: Naturschutzzentrum Bruchhausen/ Erkrath.

Oder nach Absprache bei ihnen.